Unabhängiger Journalist für Hintergründe in Text und Ton. Fester Autor für das Strassenmagazin Surprise, freier Mitarbeiter bei verschiedenen weiteren Wochenzeitungen und Magazinen. Masterstudium an der Universität Luzern in Weltgesellschaft und Weltpolitik. Wohn– und Arbeitsort in Basel.

Themen: Themenschwerpunkte in den Bereichen Umwelt und Migration. Ausgeprägtes Interesse für Hinterhöfe, Hintergründe und Schauplätze, wo Gesellschaft aufeinander prallt.

Grundsätze: Meiner Arbeit liegt die Erklärung der Pflichten der Journalistinnen und Journalisten des Schweizer Presserats zugrunde. Objektivität halte ich für eine Illusion. Um was ich mich stattdessen bemühe sind: Intersubjektivität, Unvoreingenommenheit, Fairness und Transparenz.

CV: Bachelorstudiengang in Journalismus und Kommunikation an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Fester Mitarbeiter beim Winterthurer Landbote, dem Basler Privatradio Basilisk, sowie dem damals neu gegründeten Basler Onlinemagazin TagesWoche. Seit 2015 tätig als selbständiger Journalist für verschiedene Medien. Träger des  Medienpreis Real 21, vergeben durch die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA und das Medienausbildungszentrum MAZ. Weitere Stationen im Bereich Kommunikation: Internationale Kurzfilmtage Winterthur, Jugendkulturfestival Basel und Goethe Institut Marokko.

 

 
ZHAW
Sonntagszeitung
Surprise
Beobachter
Kontext
Zeit