Memento Mori

Die Pandemie zeigt, wie sehr wir das Sterben aus der Öffentlichkeit verbannt haben. Wollen wir wieder einen anderen Umgang mit dem Tod lernen, müssen wir uns zuerst unseren eigenen Ängsten stellen.

„Klimaschutz lohnt sich für alle“

Reto Knutti gehört zu den führenden Klimaforschern weltweit. Ein Gespräch über brennende Wälder, die Lehren der Corona-Krise und die Unwahrscheinlichkeit des Weltuntergangs.

In letzter Minute

Die Familie Tahmazov stand kurz vor der Ausschaffung. Erst das Bundesgericht stoppte die Behörden. Ein exemplarischer Fall für die Missstände im neuen Verfahren.

Das Leben nach dem Heim

Jugendliche, die in der Schweiz im Heim oder in Pflegefamilien aufwachsen, müssen nach dem 18. Geburtstag oft alleine für sich sorgen. Viele landen direkt in der Armut.

Kaum Hoffnung auf Freiheit

Ein einziges Gutachten reicht – und schon landen Kleinkriminelle in der Schweiz für Jahre in geschlossenen Anstalten. Besonders betroffen sind Menschen am Rand der Gesellschaft.

Zeit der Utopie

Das Alte ist am Vergehen, das Neue hat noch nicht begonnen. Die Zukunft entscheidet sich jetzt.

Kein Arzt für Mirsadig

Seit März ist in der Schweiz das neue Asylverfahren in Kraft. Ein Fall aus Basel zeigt, wie das Staatssekretariat für Migration die elementarsten Bedürfnisse von Asylsuchenden ignoriert – und dabei Leben gefährdet.

Obdachlos in der Schweiz

In der Schweiz leben hunderte von Menschen ohne ein festes Dach über dem Kopf, tausende in prekären Wohnsituationen. Drei Betroffene erzählen.

Gott des Geldes

In Nigeria boomen die Pfingstkirchen. Ihre Pastoren versprechen Wohlstand – und verdienen damit ein Vermögen.